Jahreshauptversammlung mit Wahlen am 04.12.2019:

Download
Jahreshauptversammlung mit Wahlen am 04.12.2019
Bitte Teilnahme bis spätestens Mitte November anmelden, damit wir besser planen können.
JHV BBH 04.12.2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 580.7 KB

Angefragte Spenden:

Download
Angefragte Spenden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 215.0 KB
Download
Spendenaufruf 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 609.5 KB

In Kooperation mit jeweils vorort befindlichen, charity-aktiven Motorradclubs fuhren wir vom 28. Mai bis 08.Juni   2019 zu den rumänischen Städten Arad und Resita sowie erstmalig auch nach Serbien zu den Städten Kraljevo und  Pancevo.  
Erneut  mussten wir auf unserer davor absolvierten Recherche-Tour feststellen, dass der Bedarf an Sachspenden  für  die  jeweiligen  Krankenhäuser  und  den  Einrichtungen  der  Kinder-  und  Altenhilfe  sehr groß  war:  selten  gab  es  mal  ein  neueres  Ultraschallgerät  zu  sehen,  in  Kraljevo  hatten  sie  sogar  ein modernes   Computer-Tomographie-Gerät,   doch   in   der   Regel   waren   Geräte, Instrumente   und besonders  Betten  völlig  veraltet,  Schulmöbel  eigentlich  nur  noch  Schrott. Gesucht zur Weitergabe als Spenden wurden wiederum  Betten,  Medizingeräte,  Inventar, Laborgeräte, alles was in eine Großküche und  Wäscherei  gehört  sowie  Profikleidung  und Wäsche.  Besonders  nach  OP-Inventar  und Narkose-Einheiten  wurde  gefragt. 
Natürlich wurden auch und besonders Schulmöbel, Spielzeug  und  Gebrauchtkleidung  gesucht, die medizinische Versorgung und Behandlung von  Kindern  in  diesen  Regionen  stand wie immer besonders im Zentrum unseres
Engagements.
Als besonderes Teilprojekt suchten wir zahnärztliche Behandlungseinheiten.

Natürlich benötigten wir dazu Geld, finanzielle Mittel, mit denen wir den Transport bezahlen konnten (Dieselkosten usw.).
Daher suchten wir Spender, auch Firmen als Hauptsponsoren zur Unterstützung.


Ein erfolgreiches Projekt mit vielzähliger Teilnehmerzahl und großzügigen Spendern und Sponsoren!

 

Herzlichen Dank an alle!!!

 

Im Namen der BBH,

 

Dr. Hermann Munzel, 1. Vorsitzender


We had had a difficult transport to deal with in 2018, and yet it is as it has every year: "After transport is before transport."
We are already planning again, have already completed our research tour.
In cooperation with local charity-active motorcycle clubs, we travel from 28 May to 8 June 2019 to the Romanian cities of Arad and Resita and for the first time also to Serbia to the cities of Kraljevo and Pancevo. 
Again, we found on our research tour that the need for donations in kind for the respective hospitals and the facilities of children's and old people's care is very great: Rarely was there a newer ultrasound device to be seen, in Kraljevo had  They were even a modern computer tomography device, but usually appliances, instruments and especially beds were completely outdated, school furniture actually just scrap.

Wanted to pass on as donations, beds, medical devices, inventory, laboratory equipment, everything that belongs in a large kitchen and laundry as well as professional clothes and laundry are in turn. 
In particular, surgical inventory and anaesthetic units were asked.
Of course, and especially school furniture, toys and second-hand clothing are also sought after, the medical care and treatment of children in these regions is, as always, particularly at the centre of our
Commitment.
As a special sub-project, we are looking for dental treatment units.

Of course, we need money, financial resources with which we can pay for transport (diesel costs, etc.). That's why we are looking for donors, including companies as main sponsors, to support them.

In the hope of a successful project with a number of participants and generous donors and sponsors, I remain on behalf of BBH,

Your Dr. Hermann Munzel, 1st Chairman

 

Donation account: Biker-Brummi Help e.V., IBAN: DE42 2916 7624 2221 9897 00, BIC: GENODEF1SHR.

 

Tour 2019 / Trip 2019:

 

Liebe Freundinnen und Freunde,
ich möchte Euch mit diesen Zeilen kurz über das Ergebnis unserer Scouting-Tour berichten. Wir haben diese wirklich anstrengende Reise erfolgreich hinter uns gebracht, dabei in jeder Stadt je einen tollen Motorradclub kennen lernen dürfen, Clubs, die sich persönlich jeweils als wirklich freundlich, offen, gastfreundlich und hilfsbereit präsentierten, ohne sich dabei zu verstellen. Alle 4 Clubs (“MC Burnout” in Arad, “Trust MC Resita”, “Kings” in Kraljevo sowie “Sirius MC” in Pancevo) machten dabei deutlich, dass sie seit Jahren bereits jeweils ihrer Region als Charity-Organisiation aktiv sind, versuchen, mit verschiedenen Aktionen die Gemeinschaft in ihrer Umgebung zu unterstützen.

 

Zum anderen wurde folgendes deutlich:  

 

  • die Bedarfe an Unterstützungen für Krankenhäuser und andere Hilfseinrichtungen (für Kinder und alte Menschen) sind sehr groß, besonders auch Krankenhausbetten wurden angefragt, und das bedeutet einen hohen Bedarf an Lade- und Transportvolumen.
  • je nach Angebot in Deutschland sollten wir die Zahl der LKWs für den Konvoi korrigieren und in Richtung der Anzahl von 2017 festlegen; auch die diesbezüglich eher skeptisch eingestellten Tina und Lisa teilen diese Einschätzung. Wir werden das auf der Mitgliederversammlung zu besprechen haben, darüber abstimmen, so dass es ein Mandat und einen klaren Auftrag gibt. Der Konvoi wird dann soweit wie möglich in 4 Kleingruppen fahren, auf den ersten Blick kann ich 22 Züge besetzen. Wir fahren erst nach Rumänien, der halbe Konvoi wird also beim Eintreffen an der serbischen Grenze entladen sein, Transit-Probleme wird es nicht geben, weil die andere, dann noch beladenen Hälfte des Konvois in Serbien als Zielland entladen wird.
  • Wir müssen den Zeitplan korrigieren, damit unterwegs genug Raum für Pausen und Begegnungen, kleine Ausflüge zur Verfügung steht. Das bedeutet, dass wir am Dienstag, den 28.05. spät Nachmittag uns auf den Weg nach Höxter zur Tonenburg machen, am Mittwochmorgen früh verzollen dann die LKWs für Serbien, alle fahren an dem Tag noch bis zum Autohof nach Oed / Österreich (siehe auch beiliegende Skizze, deutsch und englisch).
  • Es ist jetzt jeder von Euch gefragt, in der persönlichen Umgebung nach Krankenhaus-Ausstattung, Betten, Geräte, Instrumente, aber auch Ausstattungsmaterial für Labor, Großküche und Wäscherei zu fragen. Bitte werdet aktiv. Den offiziellen Spendenaufruf werde ich in den nächsten Tagen herausgeben. Ebenso brauchen wir die finanzielle Unterstützung von Firmen und Einzelpersonen, alle sollten aktiv suchen; was mich angeht, so habe ich gerade Kontakt aufgenommen mit der Leitung von Liqui Moly.

Herzliche Grüße an alle, auf eine erfolgreiche Akquisition von Spenden,

 

Euer

 

Dr. Hermann Munzel

------------------------------------

Dear friends,

I want to give a short report about our scouting tour, ended 2 days ago. It was a journey a little bit exhausting but very successful. In each of the 4 towns we met wonderful and friendly biker clubs with members wonderful engaged in charity activities in their region since longer time, friendly, open and hospitable. All of the 4 clubs  (“MC Burnout” in Arad, “Trust MC Resita”, “Kings” in Kraljevo and “Sirius MC” in Pancevo) are very cooperative and want to support our charity transport.

 

On the other side the following points went clear:

 

  • The need for support for the hospitals and other social institutions is immense, it’s especially asked for beds for hospitals and homes; that means a raising of volume for transport.
  • Depending on the offer of donations to the BBH the number of trucks have to grow in the direction of the number in 2017 to Romania; also our 2 women accompanying the scouting-tour, Tina and Lisa, mostly skeptical in this subject, agreed with this assessment. We have to discuss about that on our generally assembly for 2018 in 3 weeks and get a mandate and clear order for that. On transport the convoy will drive in 4 groups as possible, in a first view I can see, that we have drivers for 22 trucks, we’ll see, which development it will take. We first will drive to Romania, half of the convoy will be unloaded as we’ll arrive the Serbian border. We will have no problem with rules for transit like we’ve had 2018, because Serbia will be a target country.
  • We have to correct the schedule a little bit, so we’ll have enough time for meetings, brakes and a little bit of sightseeing. That means, that in Germany the convoy has to start on Tuesday, May 28th, late afternoon for meeting in the “Tonenburg” in Höxter, custom’s procedure next day in early morning for the trucks to Serbia, afterwards driving to Oed / Austria (please look at the attached file in German and English).
  • Everyone of you in Germany is pleased to look for donations for hospitals (equipment, beds, machines, instruments, also equipment for laboratory, kitchen and laundry). The official charity appeal I will send in the next days. We also need financial support of companies, and single persons, please start your activities for acquisition;  for example myself, I’ve got a contact with Liqui Moly, I hope to be successful……

Cordially regards to all, let’s have a good result,

 

Yours

 

Dr. Hermann Munzel


Download
BBH-Flyer 2019
Flyer 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 657.2 KB